Unser Familienunternehmen baut seit dem Jahr 1960 den Pfitschergneis Bruchstein im Steinbruch Ralser ab und verarbeitet ihn weiter. Als schmales Felsband tritt er auf der orographisch rechten Seite des Pfitscher Hochtales an die Oberfläche. Er ist Teil eines vielseitigen Natursteinvorkom- mens auf engstem Raum in Mitten des Tauernfensters, welches das geologische Herz der Alpen offenlegt.

Der Steinbruch liegt auf einer Meereshöhe von 1750 m oberhalb der Ortschaft Fußendraß im Pfitsch Tal. Er ruht zu Füßen der Ralsspitze, weche  für die Namensgebung des Bruches verantwortlich ist.

Steinbruch

Text_fotokliebn

Hanomag

  

 

Impressum / Kontakt